studio aphorisma

ARCHIV

Kursprogramm 2015

Webkurse
Gewebebuch – Libro tessuto
Gedanken, Fasern, Strukturen, Zeichen und Formen – Gestaltung eines Gewebebuchs


Thema
Mit dem Kursthema 2015 “Libro tessuto” (Gewebebuch) vertiefen wir die Thematik der Beziehung zwischen Textil und Text weiter.
Das italienische Wort “libro” (Buch) geht auf das lateinische “liber” zurück. In der Botanik wird damit die innere Bastschicht der Baumrinde bezeichnet, die ursprünglich als Träger zum Schreiben verwendet wurde. Ebenfalls von diesem Begriff stammt die italienische Bezeichnung “fibre liberiane” ab, dem Ausdruck für Bastfasern wie zum Beispiel Leinen, Ginster und Hanf. Schon seit frühester Zeit besteht folglich ein direkter Zusammenhang zwischen pflanzlichen Fasern und Büchern. Dieser Spur folgen wir gemeinsam in diesem Kurs.

Ziel
Das Buch, einst privilegiertes Medium für Texte, scheint heute in dieser Funktion an Bedeutung zu verlieren und sich immer mehr zu einem Träger für verschiedenste komplexe körperlich-sinnliche Ausdrucksformen zu entwickeln. In diesem Kurs sehen wir das Buch nicht einfach als “Wortbehälter”an, sondern vielmehr als dreidimensionales eigenständiges Objekt. Genauso wie wir die Schrift als eine sich im Raum ausdehnende Zeichenfolge betrachten können lässt sich das Buch als eine Sequenz von aufeinander folgenden Räumen (die Seiten) interpretieren. Diese “Räume” werden wir in diesem Kurs entwerfen, planen, gestalten und weben.

Programm
Inhalt dieses Kurses ist die Gestaltung eines textilen Unikats in Form eines gewebten Buches, das gefaltet oder gerollt werden kann oder auch aus mehreren zusammengefassten Seiten bestehen wird. Vielleicht ist es auch ganz einfach ein besonderes Musterbuch oder –tuch. Das Text-Textil kann sich aus gewebten Strukturen, Schichten, Falten, Schlitzen, vielfältigsten Materialeffekten, eingewebten Fundstücken, Applikationen und anderem zusammensetzen. Allen Teilnehmenden stehen im Atelier ein eigener Webstuhl und die notwendigen Werkzeuge und Materialien zur Verfügung.

Techniken und Materialien
Es können frei alle textilen Materialien verwendet und miteinander kombiniert werden, speziell auch “fibre liberiane”, Bastfasern wie Leinen, Hanf, Nessel, Jute, Ginster oder Ramie. Im Atelier gibt es aber auch viele nicht textile Materialien, japanische und europäische Papiergarne, recycelbare Buchseiten, Zeitungen und anderes. Die Teilnehmenden werden individuell vom Entwurf über die Planung bis zur Ausführung beraten und auch in Bezug auf die Wahl und Anwendung der geeigneten Techniken unterstützt.
Wer möchte, kann für die Gestaltung seines Buch-Objekts auch eigene Materialien mitbringen, seien dies nun Fotos, Zeichnungen, Papiere oder spezielle Garne. Am Ende des Kurses stellen wir die entstandenen Gewebebücher im Atelier für die gemeinsame Schlusspräsentation aus.


linea

Kunstkurse
Künstlerbuch - Libro d’Artista
Gedanken, Texte, Texturen, Zeichen und Formen – Gestaltung eines Künstlerbuchs


Theme
Thema
Mit dem Kursthema 2015 “Libro d’Artista” (Künstlerbuch) verfolgen wir die Thematik der Beziehung zwischen Text und Kunst weiter und vertiefen diese.
Das italienische Wort für Buch “libro” geht auf das lateinische “liber” zurück. In der Botanik wird damit die innere Bastschicht der Baumrinde bezeichnet, die ursprünglich zum Beschreiben verwendet wurde.

Ziel
Das Buch, einst privilegiertes Medium für Texte, scheint heute in dieser Funktion an Bedeutung zu verlieren und sich immer mehr zu einem Träger für verschiedenste komplexe körperlich-sinnliche Ausdrucksformen zu entwickeln. In diesem Kurs betrachten wir das Buch nicht einfach als “Wortbehälter”, sondern vielmehr als dreidimensionales eigenständiges Objekt. Genauso wie wir die Schrift als eine sich im Raum ausdehnende Zeichenfolge sehen können lässt sich das Buch als eine Sequenz von aufeinander folgenden Räumen (die Seiten) interpretieren.
Die Teilnehmenden an diesem Kurs werden diese “Räume” konzipieren, entwerfen, planen, gestalten, formen, zeichnen, beschreiben, bemalen, manipulieren oder auch ganz einfach leer lassen.

Programm
Inhalt dieses Kurses ist die Gestaltung eines künstlerischen Objekts in Form eines Buches mit einer Auflage von einem Exemplar, das vielleicht auch nur aus einem Blatt besteht. Es können verschiedenste Techniken angewendet werden.
Den Kursteilnehmenden steht im Atelier alles Notwenige für die Gestaltung ihres persönlichen Buch-Objekts zur Verfügung. Schrift, Text, Zeichen, Formen, Farben und Bilder können frei zu einer poetisch-sinnlichen Narration verflochten werden, die sowohl durchs Bildhafte wie auch Taktile wirken kann.

Techniken und Materialien
Vom Recycling von Büchern über die Malerei mit Gouache- oder Aquarellfarben, Collagen, Frottage, Zeichnungen, Fotografien, Monotypen, handgeschöpften Papieren und anderem können sämtliche Techniken und Materialien verwendet werden. Am Ende des Kurses binden wir die Bücher auf einfache oder auch ungewohnte Art und stellen sie für die Abschlusspräsentation im Atelier aus.
Wer möchte kann für sein Buch auch eigene Materialien mitbringen, seinen dies nun alte Fotos, Zeichnungen, Abbildungen, Papiere oder andere Elemente, die integriert werden können.
Alle benötigten Werkzeuge und Materialien stehen den Teilnehmenden im Atelier zur Verfügung.

Download programm


Kursprogramm 2015